Kundenmeinungen

  • Home
  • Kundenmeinungen

Kundenmeinungen

Was meine Kunden sagen

Sehr geehrte Damen und Herren der BGK Bestattung Kärnten GmbH!

Dass die Verabschiedungfeier für meinen Schwager nicht nur für mich, sondern für alle Anwesenden,  zu einem eindrücklichen und bereichernden Erlebnis wurde, geht zu 100% „zu Lasten“ des hochprofessionellen (im besten Wortsinn), umsichtigen, wortgewandt-sensiblen, und empathischen, im rechten Moment aber auch „fordernden“ Trauerbegleiters, Herrn Hans Kopeinig, der die ganze Versammlung in einer mir (in 60 Lebensjahren!) noch nie erlebten Weise durch die schweren Stunden leitete.

Abgesehen, davon dass von der Musikauswahl über die feine Balance aus Direktheit, Humor und Zuversicht-Vermitteln, bis hin zu genau platzierten therapeutischen Interventionen, einfach alles stimmte, und sein Auftreten von jedem /jeder (!!) der Anwesenden als ehrlich und authentisch empfunden wurde, schaffte er das Kunststück, uns alle zu trösten, zu bereichern, und den Weg für das Nachher zu öffnen.

Der Respekt dem Toten und den trauernden Angehörigen gegenüber, war jede Sekunde greifbar.

Es gab wenige Begräbnisse, wo ich nicht an irgendeiner Stelle angefangen habe, an etwas anderes zu denken, oder kleine Anflüge des Fremdschämens in mir aufsteigen  bemerkt habe, diese Begräbnis jedoch hatte reinigende und bereichernde Wirkung.

So sagten mir die Witwe und ihr Bruder beim Zusammensitzen nach dem Begräbnis unisono:
„Ich bin leicht von dort weggegangen!“

Wer so einem Wandel zu initiieren und Raum zu geben imstande ist, agiert meiner Ansicht nach, in der Königsliga.

Ich danke Ihnen, dass Sie Herrn Kopeinig an meine Schwägerfamilie vermittelt haben.

Es und er waren das Beste, dass ihnen in der Situation „passieren“ konnte.

Halten Sie ihn sich warm;)

Viele liebe Grüße und herzlichen Dank

Willi Platzer

Willi Platzer über die Trauerfeier von Sepp Kerschbaumer

Hallo Hans,

heute möchte ich mich einmal bei dir bedanken. Ich wollte das schon lange bei einen unserer Treffen loswerden aber dann sind unsere Gespräche immer so intensiv dass ich immer darauf vergesse, und deshalb schreibe ich dir jetzt.

Bei unserem Kennenlernen im Dezember bei der Konditorei in Völkendorf hatte ich solche Angst weil ich 2 Stunden später den Robin ein allerletztes Mal sehen durfte. Ich war so aufgeregt und wusste nicht ob ich das durchstehen kann oder ob ich das überhaupt will. Ich konnte mir nicht vorstellen mich von meinem Kind das bereits im Sarg liegt zu verabschieden. Du hast mir damals in die Augen gesehen und gesagt:“ Vertrau mir, du wirst sehen das ist ein Geschenk!“ …und ich dachte mir: „spinnt der jetzt, wie kann er sagen dass es ein Geschenk sein soll wenn ich gleich mein totes Kind sehen werde.“

Hans, du hattest Recht gehabt. Wir werden dir unser ganzes Leben dafür dankbar sein dass du uns begleitet hast und dabei unterstützt hast. Heute kann ich es auch als Geschenk sehen, auch wenn es noch so furchtbar und schmerzhaft war, diesen Moment kann mir keiner mehr nehmen.

Du hast die Verabschiedung und auch die Urnenbeisetzung zu so einen  schönen und persönlichen Augenblick gemacht dass wir so „froh“ sind dass wir dich kennenlernen durften und du mit uns diesen schweren Weg gehst.

Es war heute wunderbar von dir dass du mich zu Muttertag extra anrufst und auch dein Vorschlag für den„Bereitschaftsdienst“ hat mir sehr geholfen den Tag überhaupt durchzustehen und am nächsten Tag wieder zur Arbeit zu gehen.

Wir freuen uns auf dein Seminar und danken dir von ganzen Herzen!!!

Du bist großartig…

Bizzi & Helmuth